IMG_5117

“Aprikuss”-Brot mit Aprikosenkompott und Ziegenkäse

Heute auf meinem Teller und Blog also ein Rezept für ein ziemlich leckeres Brot mit einem Hauch von Aprikose, Aprikosenkompott und Ziegenkäse. Ihr könnt mir glauben, diese fruchtigen “Schnittchen” sorgen für den perfekten Start in den Tag und lassen einen auch das usselige Wetter draußen ganz schnell vergessen. Ich bin von Kopf bis Fuß auf Frühling eingestellt und draußen fällt fieser Schnee-Regen vom Himmel :-O Warum bloß? Ich freue mich auf Rhabarber, auf grünen Spargel, Erdbeeren und frischen Käsekuchen mit selbst gemachter Kirschkonfitüre – oh lieber Frühling, wenn du das liest, komm bitte ganz ganz schnell. Wir freuen uns auf dich :-).

Versuchen wir das blöde “ich will nicht raus und am liebsten den ganzen Tag unter der dicken Decke auf der Couch liegen bleiben” Wetter für einen Moment zu vergessen und machen uns an meinen heutigen leckeren Frühstückssnack. “Warum Ziegenkäse mit Aprikosenkompott?” – ich musste eigentlich gar nicht lange nachdenken. Da liegt es nun – ein frisch gebackenes “Aprikuss”-Brot aus Weizenvollkornmehl, Dinkelvollkorn, Mandeln, getrockneten Aprikosen, Leinsamen und Meersalz. Aprikosen im Brot schreien nach Aprikosen auf dem Brot – schon stand das Aprikosenkompott fest. Jetzt zum Ziegenkäse. Wie ihr in meinem “Kaffeeklatsch” lesen konntet, stehe ich auf Ziegenkäse. Ich liebe überbackenen Ziegenkäse mit Honig auf Salat, Ziegenfrischkäse auf dem Brötchen und Ziegengouda auf Schwarzbrot. Und auch alle, die bisher meinen “bah, der Käse riecht total nach Stall”, sollten vor diesen Schnittchen nicht zurückschrecken. Mit ein bisschen Honig schmeckt Ziegenkäse wirklich richtig gut. Probiert’s einfach mal aus. Ich bin gespannt :-).

Zutaten:

1 Backmischung Aprikuss-Brot (die lieben Mitarbeiter von “Dankebitte Natürlich” waren so lieb und haben mir zwei Mischungen zum Testen geschickt)

1 Würfel frische Hefe

400 ml lauwarmes Wasser

Für ein Schnittchen:

1 El selbstgemachtes Aprikosenkompott

ein gutes Stück von einer Ziegenkäse-Rolle

Pfirsichlikör

3 getrocknete Aprikosen

Zubereitung:

Aprikosenkompott (habe ich im Herbst zubereitet, als es noch frische Aprikosen zu kaufen gab):

500 g Aprikosen

60 g Honig

500 g Gelierzucker (1:1)

1 Schnapsglas Aprikosenschnaps

Saft von einer Bio-Orange

Schale von einer Bio-Orange

1. Einfach die Aprikosen entsteinen, halbieren und in einen großen Topf geben. Bei mittlerer Hitze zusammen mit dem Gelierzucker köcheln lassen. Wenn sich der Zucker aufgelöst hat, könnt ihr den Schnaps dazugeben. Jetzt mit einem Passierstab so lange passieren, bis die Masse die gewünschte Konsistenz hat. Ich mag es gerne, wenn noch Stückchen enthalten sind.

2. Jetzt noch die Orangenschale, den Saft und den Honig hineingeben – bis es schön blubbert kochen lassen und dann in Einweckgläser abfüllen. ACHTUNG – die Masse ist sehr sehr heiß.

IMG_5169

Nun kommen wir zu unseren Schnittchen:

Brot: Zur Brotmischung gebt ihr noch 400 ml lauwarmes Wasser (frische Hefe darin auflösen) hinzu. Jetzt ordentlich kneten, bis ein schöner Teig entstanden ist. In eine eingefettete Kastenform geben und bei 180°C 60 Minuten backen.

Nach dem Backen das Brot abkühlen lassen. Jetzt könnt ihr die getrockneten Aprikosen im Pfirsichschnaps einweichen. Schneidet euch eine Scheibe vom frisch gebackenen Brot ab – es duftet herrlich nicht wahr? – und gebt einen Esslöffel des Kompotts auf das Brot. Jetzt drei Scheiben vom Bouche de chèvre auf das Kompott legen. Nun die eingeweichten Aprikosen in ganz feine Streifen schneiden und oben drauf legen. Fertig – fast – ich habe den Ziegenkäse noch ein wenig mit meinem Crème Brûlée Brenner angeschmolzen :-D. Guten Appetit und kommt gut in den Tag :-).

IMG_5159

IMG_5140

 

Ein Kommentar

Gedanken teilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s