IMG_4433

Dosas mit Süßkartoffelfüllung

Let’s go to India – indische Dosas sind hauchdünne Pfannkuchen mit einer Füllung eurer Wahl :) Ich mag nicht nur den Kontrast zwischen knuspriger Hülle und der pikanten Gemüsefüllung, sie schmecken auch umwerfend! Wenn mich einer nach meinen Lieblingsgerichten fragen würde, müsste ich wirklich lange grübeln. Ich stehe auf Pizza … ich mag Nudeln … deutsche Hausmannskost … griechischen Salat … norwegischen Graved Lachs … niederländische Pommes … österreichischen Kaiserschmarren … indische Currys … ich könnte noch viel zu viele Zeilen mit meinen Lieblingsgerichten füllen – aber festlegen könnte ich mich dann doch nicht.

Ich liebe die unendlichen Möglichkeiten, die uns zur Verfügung stehen, um ein traumhaftes Gericht zu zaubern. Seid kreativ und traut euch auch an unbekannte Gewürze und Zubereitungsarten heran. Ihr werdet glücklich sein und bestimmt genauso verrückt wie ich durch die Küche hüpfen vor Freude, wenn ihr ein neues Gericht kreiert habt (und auch andere Menschen damit glücklich machen könnt). Seid aber auch nicht traurig, wenn manchmal undefinierbare nicht-schmeckende “Bah-das-kann-doch-keiner-essen”-Mahlzeiten entstehen – Übung macht ja bekanntlich den Meister ;).

Jetzt aber zu den göttlichen Dosas – indische Pfannkuchen aus Kichererbsenmehl (bekommt ihr im Asia-Supermarkt).

Ich kenne kein anderes Land mit so vielen leckeren vegetarischen Gerichten. Aber auch alle anderen Gerichte werden dank raffinierter Gewürze zu einem echten Geschmacksfeuerwerk – es macht wirklich BUMM im Mund ;-) Genießt Indiens vielseitige Küche und probiert’s einfach aus…

Simple, schmackhaft und kommt mit Sicherheit bei jedem gut an:)

Zutaten (für 4 hungrige Personen):

etwa 500 g mehligkochende Kartoffeln

3 Süßkartoffeln

400 g  Möhren

ein großes Stück Ingwer (ung. 2 cm)

2 Chilischoten

2 Tl Kurkuma

2 Zwiebeln

1/2 Bund Koriander

1 Limette

Schale von einer Bio-Zitrone

2 El Olivenöl

Minzjoghurt:

6 Stängel Minze

250 g Joghurt

1 gehäufter Tl Kokosflocken

Salz zum Würzen

Dosa Teig:

250 g Kichererbensmehl

1 Tl Kurkuma

400 ml Wasser

Prise Salz

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Kartoffeln, die Süßkartoffeln und die Möhren in einer ofenfesten Form mit dem Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Ab für eine Stunde in den Ofen – backen, bis alles weich und durchgegart ist. Etwas abkühlen lassen und dann die Kartoffeln schälen und mit den Süßkartoffeln und den Möhren grob zerstampfen.

2. Jetzt geht’s mit der Füllung weiter. Den Ingwer schälen und in feine Streifen schneiden. Die beiden Chilischoten in Ringe schneiden und alles mit einem Schuss Olivenöl, den fein geschnittenen Zwiebeln und dem Kurkuma in einer Pfanne anbraten. Wenn die Gewürze lecker duften, könnt ihr das Gemüse dazugeben und in den Gewürzen wenden. Aber nicht zu viel rühren, um das Gemüse nicht noch weiter zu verkleinern. Mit dem Limettensaft und der Zitronenschale sowie Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen.

3. Für den Joghurt die Minzblätter fein hacken und in einer kleinen Schüssel mit dem Joghurt, den Kokosflocken und dem Salz verrühren. Gut abschmecken:)

4. Für die Dosas alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren. 1 Schuss Olivenöl in eine beschichtete Pfanne geben und bei mittlerer Hitze die “Pfannkuchen” backen. Sobald sich die Dosas am Boden goldgelb färben gebt ihr drei Löffel der Füllung in die Mitte und rollt alles wie eine Zigarre auf.

Wenn ihr alle Dosas gleichzeitig servieren wollt, haltet die fertigen Röllchen einfach im Ofen bei 50° C warm.

Lasst es euch schmecken:)

IMG_4430

4 Kommentare

Gedanken teilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s