Monat: Januar 2015

IMG_4354

Schnelle Pancakes mit frischer Karamellsauce

Frühstück ist fertig!

Es duftet nach Karamell, frisch aufgebrühtem Kaffee und ich schaue den Pancakes in der Pfanne beim Wachsen zu – mir läuft das Wasser im Mund zusammen  – so starte ich am liebsten ins Wochenende :-) Ohne ein ausgiebiges Frühstück bin ich unglücklich, komme nicht richtig in Schwung und vermisse etwas. Ein Tag ohne Frühstück ist wie ein Leben ohne Schokolade und Erdbeeren – blöd also. Wer auf seinem Frühstückstisch lediglich einen Korb mit Brot, ein paar Scheiben Wurst und Käse vorfindet, der sollte schleunigst etwas daran ändern. Seid kreativ und macht euren Liebsten und euch eine Freude. Bei uns (mein Freund und ich sind absolute Frühstücks-Fanatiker) gab es heute Pancakes mit frischer Karamellsauce und Himbeeren. Mein Mund wird schon beim Gedanken daran ganz wässrig – einfach HIMMLISCH LECKER :-) Ich liebe es, wenn man den süßen Pfannküchlein beim Aufgehen in der Pfanne zusehen kann. Währenddessen blubbert die Karamellsauce im Topf vor sich hin. Ein Traum :) Und ich träume gerne, häufig sogar von meinem eigenen Café und Pancakes mit Karamellsauce würden auf meiner Karte ganz weit oben stehen.

Pancakes sind die amerikanischen Brüder unserer Pfannkuchen. Sie werden aus Milch, Eiern und Mehl (ich tue gerne noch ein Päckchen Vanillezucker in den Teig) zubereitet und ähneln unserer Rezeptur für den Klassiker. Allerdings enthalten sie Backpulver oder Soda, was sie besonders fluffig macht. Diese kleinen Back- und Geschmackswunder gehören auf jeden Sonntags- (oder Samstags-)-Frühstückstisch :-) Lasst es euch schmecken.

Darf ich vorstellen: Die wohl größte Soulfood-Schweinerei, die mein Blog je gesehen hat :-D.

Wenig Aufwand – viel Genuss

(mehr…)

IMG_4303

“Coconut Chews” oder Kokosnuss-Zitronen-Schnittchen

Yummi, yummi, yummi :D Ich glaube ja fast, diese “Coconut Chews” oder Kokosnuss-Zitronen-Schnitten wurden mir vom Schicksal gesandt, um mich in Zurückhaltung zu schulen und gleichzeitig richtig dolle in den Wahnsinn zu treiben. Wie um Himmels Willen soll man ein solches Backwunder in der Küche einfach ignorieren und nur ein Stückchen davon naschen? Das geht doch gar nicht! Was sind das eigentlich für Menschen, die so viel Disziplin haben? Die gleichen vielleicht, die auch eine Pralinen-Packung öffnen, nur genau eine Praline herausnehmen, um den Rest dann wieder brav bis nächste Woche in die Schublade zu legen? Nicht mit mir ;-) … Allein der Geruch dieser süßen Schnitten macht einen wirklich verrückt. Es duftet nach Kokosnuss, nach warmen Nüssen und nach einer ganz, ganz besonderen süßen Schweinerei :-).

Bar Cookies (die eckige Variante der Cookies – sie werden in einer rechteckigen Form gebacken und in Stücke geschnitten) gehören für mich einfach zum Leben dazu. Wann immer ihr traurig, wütend oder deprimiert seid: Backt euch ein Blech Bar Cookies (oder saftige Brownies), und ihr seht die Welt gleich wieder mit anderen Augen. Glaubt es mir, es lohnt sich :-D – hier findet ihr noch ein Rezept von schmackhaften “Bar Cookies”…

(mehr…)

IMG_4261

Burger für den großen Hunger mit Avocado und Apfel

Mein persönlicher König aller Burger :-) In Amerika, dem Land der Burger, bestand der Ur-Hamburger damals aus zwei Weißbrotscheiben mit einer Bulette zwischendrin. Das war’s. Seid mal ehrlich, heute wollen wir (bekennende Foodliebhaber) etwas anderes. Der Trend der Saison sind eindeutig hochwertige Buletten. Unzählige Gastronomen kämpfen darum, wer das beste Hack zwischen zwei Brötchenhälften drapiert. Ich liebe den Burger-Trend und  heute gab es bei mir einen “bomben” Burger – für den ganz großen Hunger. Zugegeben, eigentlich sollte er etwas kleiner ausfallen, aber ihr kennt das bestimmt ;-) Wenn der Magen nach Futter schreit, überschätzt man schnell, was eigentlich hineinpasst :-D So war es auch heute Mittag – aber vergessen wir das. Wie sieht er eigentlich aus, der perfekte Burger? Wann verdient ein Burger den Titel “Super-Duper-Premium-Burger”? Leckeres Rinderhackfleisch, frisches Gemüse, Äpfel (meine ganz persönliche Empfehlung), knuspriges Ciabatta (ich mag keine typischen Burgerbrötchen) und eine leckere Soße – fertig ist der perfekte Burger – möchte man meinen, aber die Möglichkeiten sind riesengroß.

Mit oder ohne Fleisch, mit viel Gemüse, mit Käse oder ohne – seid kreativ und ihr werdet sehen, mit “fettmachendem” Fastfood muss euer Burger nichts mehr zu tun haben.

Bei mir stand heute ein Burger mit Bio-Rinderhackfleisch, Avocado, Tomaten, Gurken, Zwiebeln, Äpfeln und Feldsalat auf dem Speiseplan – mhhhh, wenn ich nur daran denke :-D

(mehr…)

IMG_4237

Topfenpalatschinken mit Kumquat-Orangen-Sauce

Thank god it’s weekend – Zeit für die schönsten Dinge im Leben – kochen, backen, Kochbücher wälzen, Zeitschriften durchforsten, mit Freunden schnacken und natürlich gemeinsam und ausgiebig essen. Als ich heute morgen aus dem Fenster geschaut habe, traute ich meinen Augen nicht: Schnee über Schnee und das Leben schien stillzustehen. Ich liebe Schnee, aber vielmehr liebe ich die süße Winterküche. Also auf zu neuen Backtaten und folgende samstagssüße “Pfannkuchen-Schönheit” passt perfekt zum Winterwonderland. Ihr dürft schonmal ein “gleich-kommt-viel-auf-euch-zu-Gespräch” mit eueren Hüften führen, aber für die Bikinifigur bleibt noch genug Zeit.  Topfenpalatschinken – auch bekannt unter Pfannkuchen oder Crêpes – sind Pfannkuchen, die mit einer Quarkmasse gefüllt und anschließend im Backofen überbacken werden. Ein “österreichischer” Genuss, der auf der Zunge zergeht.

Wenn ihr dieses Gericht noch nie gegessen habt, dann wird es aber wirklich höchste Zeit :) Einfach herrlich – ein Hauch Vanille vereint mit der Säure der Orange – (zum Glück ist noch eine Portion für heute Abend übrig geblieben :-)).

(mehr…)

IMG_4204

Ricotta-Küchlein in Tomatensoße mit Zucchinisalat

Tag 5 der Veggie-Week: Fünf Tage ohne Fleisch – das geht erstaunlich gut :-). Meine Fünf-Tage-Woche stand ganz unter dem Motto “yummy, aber ohne Fleisch”. Und yummy war es wirklich. Am Montag vereinten sich Ziegenkäse, Blätterteig, Tomatensalsa und frittierte Kapern, am Dienstag gab’s die perfekte Dosis Vitamine mit zwei Smoothies, am Mittwoch stand eine herrliche Zucchinitarte mit Feta auf dem Speiseplan, Donnerstag pürierte ich Gemüse und Obst zu einem schmackhaften “Green-Smoothie” und heute genossen ich und mein Freund leckere Ricotta-Küchlein in Tomatensoße – also ich bin mit meiner Auswahl mehr als zufrieden :D. Ich glaube, dass ich meinem Körper wirklich etwas Gutes getan habe. Ich fühle ich fit und vermisse nichts. Probiert es aus und ihr werdet sehen: Nach einer Woche vegetarischem Essen, lernt ihr ein gutes Stück Fleisch wieder schätzen.

Für mich war es nicht die letzte “Veggie-Week” (vor allem, weil mir noch so viele leckere “grüne” Gerichte einfallen ;-D). Welche Gerichte fallen euch ein?

(mehr…)

IMG_4914

Grüne Smoothies – Nährstoffpower satt

Tag 4 der Veggie-Week: Jetzt wird’s grün und wir fühlen uns fit. Viele Stars und Sternchen schwören auf die so genannten “Green Smoothies”: vitalstoffreiche Gemüsegetränke. Sie schmecken nicht nur lecker, sondern sind auch sehr gesund. Diese Beautydrinks sind der neueste Hype und die wohl leckerste Art, mehr Vitamine in den Speiseplan zu integrieren. Seit einigen Jahren tummeln sich die bunten Fläschchen schon in den Kühlregalen der Supermärkte: Gelb, rot und orange – die tägliche Portion Obst mit einem Schluck. Volle Power für volle Vitamine! Seit einiger Zeit hat sich aber noch eine weitere Farbe ins Kühlregal geschlichen: Grün. Green Smoothies sind derzeit en vogue und der Ernährungstrend schlechthin. Denn zum Apfel gesellt sich jetzt Spinat und der Ananas leistet frischer Salat Gesellschaft. Klingt auf den ersten Blick gewöhnungsbedürftig und das ist es auch beim ersten Schluck. Aber überzeugt euch selbst…

Ich liebe Smoothies :)

(mehr…)

IMG_4133

Zucchini-Feta-Tarte mit karamellisierten Walnüssen und Chili

Tag 3 der Veggie-Week: Wenn der verführerische Duft durch die Wohnung zieht, ist es um alle Leckermäuler geschehen. Ofenfrisch serviert, knusprig gebacken, cremige Füllung, ein Hauch von Chili und ganz viel Gemüse – diese Tarte schmeckt nicht nur Gemüsefans! Sie weckt mediterrane Lebenslust. Der Saft und die Schale einer Zitrone sorgen für den nötigen “Frischekick” – einfach lecker. Tag 3 der Veggie-Week und mein Fazit lautet: Daumen hoch! Gemüsegerichte sind unglaublich vielfältig und dieser französische Klassiker wurde von mir kurzerhand “kreativ aufgepimpt”. Die karamellisierten Walnüsse geben Crunch und Kurkuma macht den Mürbeteig schön gelb (das Auge isst ja bekanntlich mit).

Probiert dieses Gericht einfach einmal aus und ihr werdet schnell merken: “Mhhh lecker, dieses Rezept muss ich mir unbedingt merken”.

(mehr…)

IMG_4117

Smoothie-Trend – die pürierte Vitaminbombe

Tag 2 der Veggie-Week: Zuerst schmeckt man Kiwi und Apfel, dann drängt die Banane nach vorne, hinten im Gaumen kitzelt die Säure von Orange und Zitrone. Heute Abend musste es schnell gehen. Ich hatte einen langen Arbeitstag hinter mir und was passt da besser, als eine ordentliche Dosis VITAMINE. “Püriertes Obst” ist Trend – Smoothies sind Lifestyle, stehen für bewusste Ernährung und schmecken auch noch wirklich herrlich. Fruchtig, frisch und cremig – so muss ein Smoothie schmecken. Denn schließlich stecken in einem richtigen Smoothie nur ganze Früchte – ohne Kern und Schale natürlich.

Ein guter Smoothie besteht aus mindestens 50 Prozent Fruchtpüree oder Fruchtmark. Die anderen 50 Prozent können Direktsaft sein (ich nehme gerne Orangensaft). Natürlich werden für einen Smoothie verschiedene Obstsorten miteinander gemischt. Eine beliebte Grundlage für das Trendgetränk sind Bananen und diese lassen sich wunderbar mit anderen Früchten wie Kiwis oder Äpfeln kombinieren. Ihr könnt wirklich kreativ sein und euer Lieblingsobst zusammenbringen – Obst liebt Obst und ich liebe dieses “Matschgetränk”. Da ich am Donnerstag wieder erst abends zu Hause sein werde, wird’s dann die “grüne” Smoothie-Variante geben ;-) Hollywood trinkt grün. Nein, keinen Pfefferminzlikör. Viele Stars und Sternchen schwören auf die so genannten „Green Smoothies“, aber dazu mehr am Donnerstag.

(mehr…)

IMG_4068

Ziegenkäse-Calzone mit Tomaten-Salsa und frittierten Kapern

In dieser Woche dürfen sich vor allem die Veggies unter euch freuen: Meine Woche steht ganz unter dem Motto “Yummi, aber ohne Fleisch” :) Bis Freitag werde ich euch jeden Tag ein anderes vegetarisches Gericht vorstellen und die “Fleischfresser” können mir glauben, auch vegetarisch geht lecker – richtig lecker. Die vegetarische Küche wird meiner Meinung nach, immer noch zu häufig skeptisch beäugt. “Was soll ich denn dazu essen?” “Da fehlt doch die Fleischbeilage.” “Davon wird man doch gar nicht satt und immer dieses ganze Grünzeug. Bäh.” Solche Aussagen bekommen die “Gemüsefresser” unter uns leider immer wieder zu hören. Auch ich esse gerne ein saftiges Steak und sage bei gebratenen Garnelen nicht nein, aber es muss nicht immer Fleisch sein. Soviel dazu :D

Heute stand meine geliebte “Ziegenkäse-Calzone mit Tomaten-Salsa und frittierten Kapern” auf dem Speiseplan. Ziegenkäse-Calzone? Frittierte Kapern? Klingt vielleicht erst einmal komisch, schmeckt aber einfach klasse und ist ganz schnell zubereitet.

 

(mehr…)

IMG_3972

Zitronen Cupcake mit Limetten-Frischkäse-Frosting

Er ist frisch, er ist luftig, er ist süß, fruchtig und saftig – dieser Cupcake ist einfach nur lecker :D (und ganz schnell zubereitet). Die Schale der Zitrusfrüchte verleiht dieser kleinen Leckerei ihren ganz besonderen Geschmack. Cupcakes sind edle Törtchen und ich liebe diese Mini-Kuchen. Es gibt so viele unterschiedliche Variationen – je nach Geschmack könnt ihr euch ganz leicht euren eigenen Cupcake kreieren. Der Cupcake-Teig ist ein einfacher Rührteig, ähnlich dem klassischen Napfkuchenteig, nur viel lockerer (ich trenne immer Eigelb und Eiweiß und hebe den Eischnee unter den Teig – so wird er schön locker). Seid kreativ und Mut zur Farbe ist auch erlaubt :D

(mehr…)