IMG_3958

Tarte au Citron – es duftet nach Paris

Wer liebt sie nicht, die Stadt der Liebe? Paris ist meiner Meinung nach eine der schönsten, romantischsten und “leckersten” Städte Europas. Éclairs, Macaron, Tarte au Citron, Croissant au chocolat, Tarte Tatin – es duftet nach Zucker, Frucht und Schokolade – einfach himmlisch. Paris muss man einfach lieben. Die Stadt ist nicht nur ein ästhetischer Genuss, sondern vor allem ein kulinarischer :). Frankreich ist ein wahres Paradies für all jene, die gerne Essen und Wert auf eine gute Küche legen. Vor allem bei den Süßspeisen sind die Franzosen wahre Meister. In ganz Paris findet ihr zahlreiche Patisserien, wo ihr dem süßen Genuss frönen könnt. Ein Besuch lohnt sich nicht nur, er ist ein MUSS für alle Schleckermäuler! Meine persönliche Empfehlung:

Jetzt komme ich aber zu unserem heutigen “Ehrengast” – der Tarte au Citron. Der Kuchen stammt aus meinem neuen Backbuch “Mias süßes Frankreich” von Mia Öhrn erschienen im Thorbecke Verlag. Dieses Buch hält, was es verspricht: “Die besten Rezepte für Macarons, Madeleines, Éclaris & Co.” Die Autorin schreibt: “Vielleicht mein Favorit des ganzen Buches!” Ich war sehr gespannt und kann ihr nur zustimmen – dieser Kuchen kann so einiges:-).

Zutaten: (für ca. 8 – 10 Stücke)

Teig:

150 g Weizenmehl

1 1/2 El Zucker

knapp 1/2 Tl Salz

125 g kalte Butter

1 Päckchen Vanillezucker

Füllung:

3 Eier

170 g Zucker

30 g Weizenmehl

2 Tl Vanillezucker

fein geriebene Schale von 2 Bio-Zitronen

125 ml frisch gepresster Zitronensaft (ca. 2 – 3 Zitronen)

Außerdem:

Puderzucker und am besten eine längliche Tarteform 34 x 11 (geht aber natürlich auch in einer runden Form)

6835591-paris-wallpaper

 

eiffel-tour-paris-wallpaper-disney-for-kids-bedrooms-wallpapereiffel-tower-night-louvre-triomphe-draw-french-flag-eiffel-tour-paris-wallpaper-1937472261

Zubereitung:

1. Teig: Das Mehl, den Zucker und das Salz vermengen und die kalte Butter in Stücken zufügen. Mit den Fingerspitzen zu einem Teig verarbeiten oder rasch mit einer Küchenmaschine zusammenmixen.

2. Jetzt den Teig gleichmäßig in die längliche Backform geben und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

3. Währenddessen den Ofen auf 200 °C vorheizen.

4. Den Tarteboden auf mittlerer Schiene für etwa 10 Minuten vorbacken, bis der Teig goldbraun ist.

5. Füllung: Die Eier und den Zucker für die Füllung kräftig verrühren (die Masse wird schön gelb und cremig). Nun das Mehl und den Vanillezucker, erst dann die Schale und den Zitronensaft einrühren.

6. Die Masse in den Tarteboden füllen und weitere 12 Minuten backen, bis die Tarte gestockt, aber immer noch etwas weich ist. Abkühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen und einfach nur genießen.

IMG_3958

 

6 Kommentare

Gedanken teilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s