IMG_3801

Bolussen-Kastenkuchen

Es duftet nach Zimt, karamellisiertem Zucker, Kardamom und frischem Hefeteig. Das folgende Rezept möchte ich euch unbedingt vorstellen, denn ihr werdet diesen “Schichtkuchen” lieben – meine Familie war begeistert. Wie oft habe ich schon Backbücher gewälzt und nach diesem “EINEN” Rezept gesucht – die Suchmaschinen liefen heiß. Ich suchte das Rezept der “Seeländischen Zimtkringel – in Holland bekannt als Bolussen”. Sie sind klebrig, sabschig und schmecken einfach nur himmlisch und erinnern mich an wunderschöne Urlaube in Haamstede. Wer den herben Geschmack von Zimt mag, wird diese Variante der Bolussen lieben.

So schwer kann das doch nicht sein: Hefeteig, flüssige Butter und gggaaaaaanz viel Zucker!  Also habe ich mir einfach mein eigenes Rezept ausgedacht. Dass es allerdings beim ersten Mal gelingt, habe ich natürlich nicht geahnt. Umso begeisterter war ich, als ich diesen Kuchen aus dem Backofen hob, sich der himmlische Duft in der Wohnung verteilte und ich nur noch an die Seeländischen Bolussen denken konnte.  Schnell war mein Kochbuch gezückt und das Rezept aufgeschrieben. Versucht euch beim Backen immer Notizen zu machen – dann traut man sich auch kreativ zu werden.

IMG_3793

Zutaten (für den Teig):

150 ml Milch

1 halber Würfel frische Hefe

50 g Zucker

50 g Butter

500 g Mehl

1 Prise Salz

2 Eier

2 Kardamomkapseln

etwas frische Vanille

Zum Bestreichen:

125 g Butter, zerlassen

2 Tl Zimtpulver

125 g brauner Zucker

außerdem: Kastenform (25cm)

Fett für die Form

Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung: Die Milch leicht erwärmen und mit 1 Prise Zucker und der Hefe verrühren. Beiseitestellen, bis die Hefe zu schäumen beginnt. Die Kastenform einfetten. Die Hefemilch mit lauwarmer zerlassener Butter, Mehl, Kardamom, restlichem Zucker, Vanille, Salz und Eiern verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und mindestens 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Den aufgegangenen Teig nochmals durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von ca. 0,5 cm Dicke ausrollen. Den Teig mit der zerlassenen Butter bestreichen, dabei ca. 2 El Butter zurückbehalten.

Jetzt den Zimt mit dem braunen Zucker vermischen und diese Mischung dürft ihr jetzt – bis aus 2 El – möglichst gleichmäßig über den Teig streuen. Dann den Teig mit einem scharfen Messer in vier lange Streifen schneiden, die etwa so breit wie die Kastenform sind. Diese dann übereinanderlegen. Die gestapelten Streifen etwa so breit wie die Kastenform schneiden. Diese Stapel hochkant in die Form setzen – das geht am einfachsten, wenn man die Form senkrecht aufstellt. Den Teig erneut gehen lassen, bis er die Form komplett ausfüllt. Inzwischen den Backofen auf 180 °C vorheizen.

IMG_3785

Den aufgegangenen Teig mit dem Rest der flüssigen Butter bestreichen und mit dem Zimt-Zucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen.

Etwas abkühlen lassen und dann genießen:)

 

2 Kommentare

Gedanken teilen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s